Küstenschule Rostock

Schule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Die Küstenschule Rostock ist eine staatliche Förderschule für den Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung. Aufgenommen werden Schüler*innen, die sonderpädagogische Unterstützung in den Bereichen emotionale und soziale Entwicklung, des Erlebens und der Selbststeuerung benötigen, um entsprechend ihrer individuellen Möglichkeiten am Unterricht und dem Schulalltag teilzunehmen. Dabei ist die individuelle und pädagogische Ausgangslage für den Förderbedarf der emotionalen und sozialen Entwicklung für jeden unserer Schüler*innen in einem sonderpädagogischen Gutachten beschrieben und festgestellt.

Das Kollegium der Küstenschule Rostock arbeitet in multiprofessionellen Teams, welche neben Sonderpädagog*innen aus Errzieher*innen oder Sozialpädagog*innen bestehen. Um die Herausforderungen des Schulalltags zu meistern, verfügt das Personal über ein großes Methodenrepertoire verschiedener fachspezifischer Ansätze, wie ETEP, SAM und arbeitet nach den neuesten Erkenntnissen pädagogisch-therapeutischer Programme. 

Ein individualisierter Unterricht soll den Schüler*innen dabei helfen, entsprechend ihrer Kompetenzen zu lernen, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten aufzubauen und eigenständiges Arbeiten zu fördern.

Die Absicherung der Ausbildung von Referendar*innen der Sonderpädagogik unterstützt die Küstenschule Rostock von Beginn an als Ausbildungs- und Seminarschule. In ihrem Vorbereitungsdienst werden die Referendar*innen durch erfahrene Lehrkräfte, die als Mentor*innen tätig sind, unterstützt und begleitet. Auch Studierenden oder Auszubildenden bieten wir die Möglichkeit, einen ersten Eindruck vom Schulalltag aus einer erweiterteten Perspektive in Form von Praktikas zu erhalten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Küstenschule Rostock