Schulwerkstatt an der Baltic-Schule Rostock

Die Schulwerkstatt Baltic-Segler befindet sich in Toitenwinkel, dem nordöstlichen Stadtteil von Rostock, an einer Regionalen Schule. Ihre Aufgabe besteht darin, Schüler/Innen mit schulmeidenden Verhaltensweisen in den Klassenstufen 6 und 7 zu unterrichten und zu begleiten. Ziel dieser Schulwerkstatt ist es, Schüler/Innen zu ermöglichen, eigenen Ressourcen wieder zu entdecken, um einer sozialen Ausgrenzung entgegen zu wirken und eine Zukunft planen zu können.

 

Der Aufbau und die Festigung sozialer Kompetenzen, die Selbstvertrauen und Selbstständigkeit ermöglichen, sind wichtige Bestandteile in der Arbeit mit den Jugendlichen. Diese werden mit Hilfe von Regelschullehrern, einem Sonderpädagogen und einem Sozialpädagogen umgesetzt. Die räumliche und örtliche Ausstattung in der Baltic-Schule ermöglicht einen Freiraum und Schutzraum für die Schüler. So bilden zwei große Räume mit Küche und Billardtisch die Voraussetzung für eine individuelle Unterrichtsform und tragen Wohlfühlcharakter. Zu dem sind die Räume separat in einem Zusatzgebäude untergebracht.

Um eine umfassende Begleitung der Schüler zu ermöglichen, wird mit vielen Kooperationspartnern im Stadtteil und außerhalb zusammengearbeitet. So besteht ein reger Austausch mit dem Familiensystem und dessen Netzwerk, so wie mit dem Amt für Jugend und Soziales, Schulsozialarbeitern und der Schule an sich.

 

Die Familie mit den eigenen Stärken wieder neu zu beleben und neue Fähigkeiten zu fördern, ist ein wichtiges Merkmal, um eine erfolgreiche Reintegration in die Regelschule mit dem Jugendlichen zusammen zu schaffen. Die Rückführung wird individuell geplant und durchgeführt. Hier findet ein stetiger Austausch mit den Pädagogen der aufnehmenden Schule statt, um die Erfolgschancen so hoch wie möglich zu halten und einen erneuten Abbruch zu verhindern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Küstenschule Rostock